Pigour®- Info


Sehr geehrter Kunde,

Die Landwirte der „Arbeitsgemeinschaft bäuerlicher Schweinehalter e.V.” als Erzeuger der Pigour® -Markenfleischschweine möchten Ihnen auf diesem Wege einige Hintergrundinformationen zum Thema Qualitätsfleisch geben.

Für die gesamte Erzeugung der Pigour®- Schweine vom Ferkel, über die Mast, den Schlachthof bis zum Ladenmetzger gelten strengste Richtlinien. Sie sollen hier noch einmal kurz genannt werden:

  • Ferkel streßstabiler Rassen aus kontrollierten westfälischen Erzeugerbetrieben
  • Aufzucht der Tiere unter optimalen Bedingungen auf ausgesuchten bäuerlichen Betrieben
  • kurze Transportwege und schonende Behandlung auf dem Weg zum Schlachthof
  • tiergerechte Schlachtung und hygienisch einwandfreie Zerlegung und Kühlung in einem hochmodernen Schlachtbetrieb
  • zügiger Transport zum Metzger und dort fachgerechte Weiterverarbeitung zum Endprodukt mit Herkunftsgarantie
  • Fütterung auf der Basis des heimischen Getreides: Gerste, Weizen, Roggen, Hafer, Mais
  • Ergänzung durch rein pflanzliches Eiweiß: Soja, Erbsen, Ackerbohnen
  • seit jeher bewußter Verzicht auf jegliche Abfallfuttermittel: Tiermehle, Küchenabfälle und anderes

Die wesentlichen Stationen dieser Kette werden regelmäßig durch ein neutrales Institut überwacht.

Dadurch garantieren wir gleichbleibende Qualität auf höchstem Niveau.

Bei uns bekommen Sie das Schwein mit der „Hausnummer”.

Genauere Informationen über uns können Sie in der Lieferanten-Broschüre bei Ihrem Fleischermeister nachlesen.

 

Pigour